Ticket Hotline +49 341 140 660
Ticket Hotline +49 341 140 660

CRAZY COMEDY – Das Wintervarieté

27. Oktober 2021 bis 26. Februar 2022

Mal ehrlich: Wann haben Sie das letzte Mal von ganzem Herzen gelacht? Dieser liebenswerten Chaostruppe können Sie sich jedenfalls kaum entziehen. Neben ihrem Talent als geniale Komiker glänzen die handverlesenen Darsteller aber auch zusätzlich als hervorragende Artisten – mal albern, mal hintersinnig und selbstironisch, immer wieder aber auch unglaublich witzig. Was gibt es also Besseres für die dunkle Jahreszeit, als mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause zu gehen?

 

Urs Jäckle | Regie & Künstlerische Leitung

Sergej Sweschinski | Musikalische Leitung

Samaki Michela Pesce | Choreografie

PanRay Photography | Coverfoto

Krystallpalast Varieté Leipzig | Produktion

Vielen Dank an unseren Showpaten Farben Schultze GmbH & Co. KG

 

Unser Ferien-Special // Zur aktuellen Varietéshow bekommen Kinder bis 14 Jahre in Begleitung von jeweils mindestens einem vollzahlenden Erwachsenen ein Gratisticket. (Diese Aktion gilt in den Herbstferien vom 15.10. - 31.10.2021 nach Verfügbarkeit und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.)

Tickets

 

Die Künstler*innen

Grandios skurril – mehr lässt sich zum Act von Chikara und Tomoya nicht sagen, ohne allzu viel zu verraten. Das japanische Duo ›Mawarimichi‹ vollzieht das Schwerterkabinett – einen Klassiker der Bühnenillusionen, und doch ist das Gesehene alles andere als klassisch. Mal witzig, mal verblüffend, eindeutig surreal werden hier Jonglage und Zauberei miteinander verbunden. Statt Schwertern kommen Regenschirme zum Einsatz, statt bühnentauglicher Eleganz erlebt das verblüffte Publikum eine Mischung aus dadaistischer Bildsprache und anarchischem Tanz.

Er stand mit 10 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne und wusste von da an: Das ist seine Welt! Als gelernter Tourismusfachmann erkundete Ugo Sanchez Jr. viele Länder bevor er sich mit seinen Bühnenkünsten ein eigenes Wunderland schuf. Zusammen mit seiner Ukulele bricht der Musikclown alle Lachrekorde, wenn er zum Beispiel als Kunstgurgler auftritt oder seine natürliche Bühnenpräsenz glaubhaft mit einer Wasser-Pumpgun unterstreicht.

Die Liebe zum Zirkus war bei Thomas eine auf den ersten Blick. Schon in ganz jungen Jahren kletterte er auf alles, was erreichbar war und begann schwere Dinge hochzuheben – jetzt kann der bärtige Schwergewichtler beides! Seine Ausbildung absolvierte er am ›Circus Regional Arts Center‹ in Lomme, wo er seine Performance als Kraftjongleur mit Autoreifen entwickelte. In der Newcomershow 2019 erhielt er den Special Award des Winterträume Varieté Pforzheim.

Die Live-Band ›TriOle‹ um den deutsch-ukrainischen Kontrabassisten und Komponisten Sergej Sweschinski baut den klanglichen Rahmen für die Varietéshow. Sergej begeisterte schon bei der Show ›SMILE!‹ im Krystallpalast Varieté mit seinem Können. Célia Schann ist seit vielen Jahren als Violinistin, Sängerin und Performerin auf internationalen Bühnen aktiv. Sie widmet sich der Kammermusik in den verschiedensten Formationen und war in angesehenen Orchestern tätig. Oleg Nehls übte schon im Alter von 7 Jahren auf dem Bajan, dem russischen Knopfakkordeon. Er studierte am Rimski-Korsakow-Konservatorium St. Petersburg und nahm sich der vielfältigen musikalischen Ausdrucksweisen seiner russischen Heimat an. Komposition und Theatermusik sind seitdem seine Leidenschaft, mit der er Touren durch ganz Europa unternahm.

Sie ist in sechs Ländern aufgewachsen und hat in Kiev, Moscow, Toulouse und Essen ihre Profession studiert – Fußjonglage und Körpertheater. Nata ist so vielseitig wie ihr Sprachtalent und verbindet in ihrem Act ausdrucksvollen Tanz mit der Antipodenkunst.

Lalla la Cour and Eivind Øverland zeigen mit ihrer schreiendkomischen 90er Jahre-Erscheinung am Doppeltrapez eine Slapstick-Nummer im Wrestling-Outfit. Die gespielt derbe Umgangsweise der beiden lässt das Publikum den Atem anhalten und dennoch nicht ihre technisch präzise Show in den Hintergrund geraten. Hier ist der Showkampf im wortwörtlichen Sinne angekommen – zum Amüsement aller.

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Und ebendiese weiß Carola Kärcher in zauberhafte Geschichten voller Komik und Poesie zu verwandeln. Allein mit ihren Händen schafft sie Silhouetten, die in den Bann ziehen. Ein winziger Fingerbeug, eine kaum wahrnehmbare Drehung des Handgelenks erweckt ihre Charaktere
und Szenen zum Leben. Ganz puristisch wird hier gezeigt, wie anmutig und feinsinnig modernes Handschattenspiel sein kann.