Ticket-Hotline: 0341 140660
Tickets: 0341 140660

JUNGE JUNGE! Die Männershow

02. August bis 03. November 2018

Zehn Männer, artistisch umwerfend und beeindruckend in Szene gesetzt: Diese Mischung aus Können und Humor ist auf keinen Fall nur was für Frauen. Alle Artisten sind hier immer wieder gemeinsam an der Show beteiligt und als Ensemble unglaublich sympathisch. Eine solch geballte Ladung an Kraft, Ästhetik und toller Akrobatik gab es selten. Deshalb: Unbedingt hingehen!

Krystallpalast Varieté Leipzig // Produktion

Urs Jäckle // Regie, Künstlerische Leitung

Rosannah Star // Choreografie

Joshua Tillman // Bühnenbild, Technik

Stephan Röcken // Coverfoto

Spätestens seit den 1950er Jahren gehörten Badewannen-Nummern zum Repertoire vieler Burlesque-Shows. Für ‘JUNGE JUNGE!’ hat Diego Garcia darin eine ganz eigene, persönliche Choreografie entwickelt,
wie man sie im Krystallpalast Varieté noch nicht gesehen hat. Mit starker Persönlichkeit, tollem Look und hier und da einem Augenzwinkern verleiht der Spanier dieser alten Kunst eine neue Note.

Carlos machte sein Hobby aus Kindertagen zum Beruf und ließ sich an der Staatlichen Artistenschule Berlin ausbilden. Mit seinem selbst entwickelten Requisit, dem ‘Spinning Pole’, der im Gegensatz zum
Chinesischen Mast eine beweglich rotierende zweite Stange besitzt, kam er 2016 bis ins Finale von ‘Das Supertalent’. Seine Leidenschaft für die Artistik gibt er regelmäßig im Akrobatik-Unterricht für Kinder und
Jugendliche weiter.

Andalousi ist mit seinem eleganten Handstand auf dem roten Lounge-Sessel in jeder Show ein echter Blickfang. Nach seiner frühen Entscheidung, die Artistenlaufbahn einzuschlagen, folgte die Ausbildung
an der Staatlichen Artistenschule Berlin. Seit 2013 ist er deutschlandweit und international in den verschiedensten Varietés unterwegs.

Seine Kunst anzusehen ruft bei manch einem schmerzhafte Bewunderung hervor – P Fly alias Paul Bulenzi verknotet und verrenkt sich, als ob er tatsächlich keine Knochen hätte. Der Ugander mit Wohnsitz in Frankreich holt sich seine Inspiration von den Straßentänzern New Yorks – und bringt diese dann in einem unglaublichen Mix mit Kontorsion auf die Bühne. Inzwischen tritt er regelmäßig im berühmten Pariser Revue-Theater ‘Crazy Horse’ auf.

Seit Pranay in einem Schulvarieté die Faszination der Diabolo-Kunst kennengelernt hat, kann ihn nichts und niemand davon abbringen, seiner Passion dafür nachzugehen. Er gewann einige Zirkuspreise, darunter »Bronze« beim Young Stage Zirkusfestival Basel sowie einen Spezialpreis beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo.

Schon mit sechs Jahren begann Dmitry mit dem Jonglage-Training und schaffte es an die Elite-Zirkusschule Moskau. Beim Festival ‘Mondial du Cirque de Demain’ in Paris gewann er 2015 mit seiner außergewöhnlichen Darbietung Bronze. Sein großes Vorbild ist der ukrainische Ausnahme- Jongleur Viktor Kee, der Jonglage mit Kontorsion und Tanz verbindet.

Nach seinem ersten Kinderzirkus-Camp der L’Académie Fratellini wollte Lucas schon mit 9 Jahren professioneller Seiltänzer werden. Seine Ausbildung erhielt er schließlich an der besten Zirkusschule in
Chalons-en-Champagne. Auf dem Seil vereint er kreativ zeitgenössische und klassische Tanzelemente und trat zuletzt beim Internationalen Zirkusfestival von Monte-Carlo auf.

Sein völlig neuartiges Requisit ‘cirQle’ ist weltweit einmalig und daher auch für das Krystallpalast Varieté eine Premiere. Durch sein jahrelanges Training im Turnen und an der Trampolinwand verbindet
David tänzerische und akrobatische Elemente, was ihm schon mehrere Engagements beim Cirque du Soleil einbrachte.

Seine Sympathie hat das Publikum von Beginn an: Der stumme Clown besticht durch seine Gutmütigkeit und seine melancholisch-tollpatschige Art, ohne jedoch die Schenkelklopfer aus der Zirkusmanege zu kopieren. Er gibt den Roten Faden für ‘JUNGE JUNGE!’ vor.

Am Vertikalseil macht ihm niemand etwas vor: Der gebürtige Argentinier ist in seinem Element, wenn er auf der Bühne ‘fliegen’ darf. Seine Ausbildung absolvierte er an der Zirkusschule La Arena in Buenos
Aires. Aufgrund seines großen Erfolgs bei ‘GANS GANZ ANDERS’ 2016 im Spiegelpalast kehrt er wieder nach Leipzig zurück.

Zur Buchung