Logo Krystallpalast
 
 
 

Pressestimmen zur Show "DELIRIO - Varieté in Trance"

(...) Was in „Delirio“ zu erleben ist, lässt oft mit offenem Mund staunen. (...)

(...) Und es soll gar nicht zu viel verraten werden von dem, was Aaron mit den Zuschauern, die sich vertrauensvoll und neugierig zu ihm auf die Bühne begeben, so veranstaltet. Was das angeht, gehört diese Show zu jenen, die man gesehen haben muss, um es zu glauben. (...)

(...) Man muss es sehen, um es zu glauben. Also hingehen und staunen. Denn in der Tat zeigt „Delirio“ ein „Varieté in Trance“. Und auch, wie knallig die sich wieder auflöst im Finale einer virtuos wirbelnden Trampolin-Darbietung des Spicey Circus aus Kanada, macht dieses Programm zu einem der Gelungensten seit langem.

Steffen Georgi, Leipziger Volkszeitung, 29. August 2015


(...) Den Zuschauern bleibt fast der Mund offen stehen, bei dem, was sie da erleben. „Das darf doch nicht wahr sein“, höre ich um mich herum, während Aaron mit seinen Probanden „spielt“, sie „zurückholt“, wieder und wieder in hypnotische Trance versetzt.(...) „Das war die bisher beste Show, die wir je im Krystallpalast gesehen haben“, schwirrt am Ende durchs Rund, und: „War das nun Täuschung – oder doch echt?“ Eben verblüffend.

Traudel Thalheim, Rundschau Leipzig, 02. September 2015

(...) keine Angst, Aaron gehört zu den Guten. Er manipuliert das Publikum sehr plausibel und menschlich gewinnend und steigert seine "Kunststückchen" bis zur nahezu unglaublichen Massenhypnose. (...) Vorm Fernseher hätten wir gesagt: Alles abgesprochen. Aus zehn metern Entferung wird aus Staunen Bewunderung. Und doch wieder Sorge: Was, wenn Aaron kein Guter wäre? (...)

ELC, BLITZ! 10/2015

(...) Mehr als sympathischer Conferencier denn als geheimnsivoller Geistmanipulator führt er [Aaron] durch den Abend, der zunächst von Artisten bestimmt wird. Von denen begeistert neben dem finalen Trampolin-Wand-Stand von Spicy Circus besonders das Duo Azelle. Erstere legten ein sprunghaft-originelles Rockabilly-Tänzchen in der Vertikalen hin. (...) Dann starten 50 fantastische Minuten.  Man könnte wirklich an so etwas wie Magie denken, wenn die Probanden scheinbar willenlos nach Aarons Pfeife tanzen (...). Die Menschen werden nicht peinlich vorgeführt, sondern sind Teil einer ziemlich lustigen, absolut unterhaltsamen Show. (...)

Tobias Prüwer, Kreuzer Leipzig 10/2015

 
 
 
 
Wir bedanken uns bei den aufgeführten Unternehmen und den über hundert Zeichnern für die freundliche Unterstützung!
Das Krystallpalast Varieté präsentiert: