Logo Krystallpalast
 
 
 

Pressestimmen zur Show "Café Mélange - Das Wintervarieté"

(...) Ganz subtil, ganz zärtlich, ganz poetisch und mit nachgerade heiligem Ernst, aber eben auch mit vor Vergnügen bebenden Mundwinkeln lässt dieser einzigartige Zauber-Conférencier Tische und Elfen schweben. Ohne Getue, ohne Licht- oder Knall-Effekte fügt er das Puzzle des Lebens in den Rahmen des Seins – und durchs selbstredend ausverkaufte Varieté-Theater pulsen seufzend sachte Schauer der Erkenntnis.

(...) Der Rest vom Fest kommt ohne Worte aus: die bezaubernde Viktória Csórdas aus Ungarn beispielsweise, die als Seilspringerin an Preisen und Medaillen rund um den Globus abgeräumt hat, was abzuräumen war. Sie hat vor einigen Jahren erst mit ihrer eindrucksvollen Kombination aus Anmut, Akrobatik und Tempo den Schritt vom Sport zur Show vollzogen. In der Wintershow des Krystallpalastes setzt sie damit nun den artistischen Höhepunkt (...).

Peter Korfmacher, Leipziger Volkszeitung, 11. November 2016

(...) Der Abend beginnt wie ein Finale und liefert eine Überraschung nach der anderen. Kellnerin Viktoria springt Seil in einem Tempo, das sie seinerzeit für das Leipziger Turn- und Sportfest qualifiziert hätte. Martin von Barabü zeigt neben ausgesuchter Garderobe, dass Tische und Tücher fliegen können. Wie macht er das bloß? Auch der Gentleman-Jongleur Jeton hat Kunststücke im Repertoire, von denen eins unglaublicher ist als das vorangegangene. Auf seiner Eisenstirn (sie muss aus Eisen sein!) balanciert er einen riesigen Spiegel, ehe er sich reihenweise Kaffeetassen vom Fuß auf den Kopf wirft, womit die Nummer nicht beendet ist. Körperbeherrschung, Magie und Zauberei - alles charmant, freundlich und harmonisch vor die Leute gebracht. Da sitzt man gerne im Café und grübelt, ob Leipzig eine Wiener Straße oder einen Wiener Platz hat? Und wenn nein, warum eigentlich nicht? Doch dann muss man lachen, weil Helmut und Gründlich so herrlich übertreiben. Erst schleppen sie einen mechanischen Boxer ins Lokal, dann verraten sie dem Publikum, wie der Trick mit der zersägten Jungfrau funktioniert. Tolle Typen! Und natürlich schwebt zur Freude aller die Augenweide durch den Raum, in Spitzenlingerie liefert sie am Kronleuchter tanzend tausend Gründe zum Hingucken. Wintervarieté zum Herzerwärmen!

ELC, BLITZ - Das Stadmagazin, 11/2016

 
 
 
 
Wir bedanken uns bei den aufgeführten Unternehmen und den über hundert Zeichnern für die freundliche Unterstützung!
Das Krystallpalast Varieté präsentiert: