Logo Krystallpalast
 
 
 

Ines Brands | Déjà-Vu

Ausstellung | Malerei

Der Zyklus ‘Negative Dialektik' greift die Idee der ständigen Annäherung durch Wiederholung auf. Die Szene eines Streites in einem Parlament wird immer wieder gemalt, das Motiv bleibt gleich. Es ist der Versuch das Wesen der Szene zu treffen. Letztendlich ist nicht das letzte Bild das Ergebnis, sondern der Zyklus selbst. Bei
jedem Bild ein ‘Déjà-Vu' - und doch ist dann etwas anders.
Ines Brands studierte Kommunikationsdesign und Illustration in Halle (Saale) und Brighton und war Meisterschülerin im Bereich ‘Malerei/Grafik' an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
(HGB) bei Prof. Heribert C. Ottersbach.

Einzelausstellungen
2017 Kommunalka, Leipzig
2014 Backstage Painting / Negative Dialectic, Bükü e.V., Leipzig

Gruppenausstellungen
2017 Sensibility as Media, Konschthaus ‚Beim Engel‘, Luxembourg
Garder le cap, Galerie Valérie Delaunay, Paris
2016 Ich dachte, Sie wären nur ein armer Schlucker!, Kommunalka, Leipzig
Kommunalka 1, Kommunalka, Leipzig
2016 Klassentreffen - Klasse Ottersbach, Bayer Kultur, Leverkusen
2013 Leipzig am Rhein - Klasse Ottersbach, Wilhelm-Hack-Museum, Rudolf-
Scharpf-Galerie, Ludwigshafen am Rhein
2011 Die Ungarische Methode, Kunstverein Aschersleben, Aschersleben
Fumetto, Internationales Comix-Festival, Luzern
2010 Eis wide open, 213 Magazin, MZIN, Leipzig
To be announced, Akademie der Bildenden Künste, Warsaw

Ausstellung im Lichthof Krystallpalast Varieté Leipzig
vom 20. Juli bis 28. Oktober 2017


www.inesbrands.com

 
 
 
 
Wir bedanken uns bei den aufgeführten Unternehmen und den über hundert Zeichnern für die freundliche Unterstützung!
Das Krystallpalast Varieté präsentiert: