Logo Krystallpalast
 
 
 

Anika

Sylvia Anika

Anika 

Antipoden (USA/Türkei)

Anika wollte als kleines Mädchen klassische Pianistin werden, ging später an die Universität und kam stattdessen mit einem Abschluss in ethnologischer Musik zurück. Als Sängerin, Tänzerin und Schlagzeugerin zog sie mit Rock- und Countrybands durch die USA. Eigentlich wollte sie aber Solo-Künstlerin werden. In einer Künstlergruppe namens „Winnie's Wondercabinet" fand sie schließlich ihren Weg zur Artistik und probierte sich am Seiltanz, dem Jonglieren und Schattenspiel. 2006 ging sie nach China, um die Antipoden-Kunst zu vertiefen.

Heute steht sie mit ihren eigenen Nummern auf der Bühne. Zur Newcomershow präsentierte sie sich als „Sylvia". Eine schlafende Schönheit liegt auf einem Himmelbett. Sie träumt, ein sonderbares Männlein erscheint als Lichtgestalt und reißt sie aus ihrem Schlaf. Um sich von den Spukgeschichten zu befreien, verwandelt sie ihre Kissen zu einem schwingenden Kunstwerk. 

Veranstaltungen

 
 
 
 
Wir bedanken uns bei den aufgeführten Unternehmen und den über hundert Zeichnern für die freundliche Unterstützung!
Das Krystallpalast Varieté präsentiert: